14.2 C
Kreuzlingen
Mittwoch, November 30, 2022
Blogger Photos
StartVorbildRhätische BahnDer BDe 4/4 491 (Misoxer) ist an das Bahnmuseum in Bergün übergeben...

Der BDe 4/4 491 (Misoxer) ist an das Bahnmuseum in Bergün übergeben worden.

In Anwesenheit von Gönnern des Bahnmuseums Albula, Vertretern des WAGI Museums in Schlieren und Mitgliedern des Club 1889 sowie weiteren Zaungästen eröffneten sie die Beiz «Grotto 491». Der ehemalige Lokführer der Bellinzona-Mesocco-Bahn und der SEFT, Michele Kessler, durfte den Triebwagen an seinen Platz fahren, der von zahlreichen Anwesenden an den provisorischen Standplatz geschoben wurde.

Nach seiner äußerlichen Aufarbeitung in der Hauptwerkstätte der Rhätischen Bahn in Landquart wurde der ehemalige Misoxer Triebwagen am vergangen Mittwoch in zwei Etappen nach Bergün überführt. Die Mitarbeiter der Hauptwerkstatt haben den Triebwagen intensiv begleitet. Laufend wurde die Temperatur der Achslager überwacht und das Verhalten des Fahrzeugs während der Fahrt überprüft. Während der gesamten Überführung war der Misoxer für Gäste gesperrt.

Aufgrund der außerordentlichen Höhe des Misoxers musste der Sonderzug mit Diesel geführt werden.  Zum Einsatz kam die Gmf 4/4 II «Schalke-Diesel» 23401.

Für die zweite, nächtlichen Reiseetappe wurde die Fahrleitung von Thusis nach Bergün abgeschaltet, da der Abstand der Dachaufbauten zur Fahrleitung in den Tunneln ist zu gering gewesen.

Das Projekt wurde vom Bahnmuseum Albula in Bergün zusammen mit der Hauptwerkstatt der Rhätischen Bahn in Landquart umgesetzt. Die historic RhB beteiligte sich mit an den Transportkosten.

Redaktion
Redaktionhttps://www.blogger-photos.ch
Durch das Liken, Kommentieren und/oder Teilen meiner Beiträge können Sie diesen Blog unterstützen.
Weitere Artikel
- Werbung -
Google search engine

Mehr...